(Produktbeispiel)
(Produktbeispiel)

Hausnotruf schnell und sicher

  • 49,90 € monatlich in den ersten drei Monaten

  • 39,90 € monatlich ab dem vierten Monat

  • optional Schlüsselabgabe nach Angebot

  • optional Schlüsseltresor einmalig 84,90 €

 

Das GSM-Notrufgerät eignet sich vor allem für den kurzfristigen und schnellen Einsatz, z. B.:

  • Plötzlicher Eintritt einer Krankheit
  • Urlaub der Angehörigen
  • Rückkehr aus Klinik/Reha
  • Kurzfristige Abwesenheit von Angehörigen z.B. aus beruflichen Gründen
  • kein Festnetzanschluss

Bei einer Vertragslaufzeit von mehr als drei Monaten und einer erfolgter Eingruppierung in eine Pflegestufe kann ein monatlicher Zuschuss von der Pflegekasse über 18,36 € und eine einmalige Installationspauschale von 10,49 € beantragt werden.

Schlüsselhinterlegung:

Die Schlüsselabgabe und -zubringung im Alarmfall ist nur möglich, wenn in der Wohnregion des Teilnehmers ein Schlüsseldienst bei SOPHIA unter Vertrag ist. Näheres dazu erfahren Sie bei SOPHIA

Alternativ kann auch ein Schlüsseltresor bestellt werden, der den Einsatzkräften den Zutritt zur Wohnung ermöglicht.

Leistungen des GSM-Hausnotrufsystems:

  • Der Teilnehmer kann durch Drücken des Funkknopfes oder des Alarmknopfes auf der Station einen Alarm auslösen.
  • Der Teilnehmer hat auf Wunsch die Möglichkeit jeden Tag die „Tagestaste“ an der Basisstation zu drücken, um gegenüber der Notrufzentrale sein Wohlbefinden zu dokumentieren. Falls dies unterbleibt, wird ein Alarm aktiviert und die Notrufzentrale nimmt Kontakt zum Teilnehmer auf und organisiert Hilfe (Tagestastenfunktion muss aktiviert sein).

Voraussetzungen:

  • Mobilfunkverbindung
  • Eine freie Steckdose

Wir liefern:

  • Einen Funkfinger zum Umhängen oder als Armband und die dazugehörige Basisstation.
  • Für sämtliche Installationsarbeiten ist der Teilnehmer selbst zuständig und verantwortlich

Sonstiges:

  • Es können drei Personen angegeben werden, die einen Schlüssel haben und im Notfall die Türe öffnen können. Sollte niemand zu erreichen sein, muss die Tür durch Rettungsdienste (Feuerwehr, Polizei) geöffnet werden. Eventuelle Kosten hierfür trägt der Teilnehmer.
  • Die Meldungen und Alarme gehen direkt über die Basisstation an die Notrufzentrale, von dort aus werden die notwendigen oder gewünschten Hilfen organisiert (Notarzt, Hausarzt, Nachbarn und Verwandte).
  • Die Verbindungskosten sind mit der Monatsmiete bereits abgegolten.

Besonderheiten:

  • Ab dem 4. Vertragsmonat kann der Teilnehmer auf Wunsch in das Betreuungsprogramm mit der Notfallnachbetreuung aufgenommen werden. Näheres hierzu erfahren Sie bei SOPHIA GSM.
  • Es gibt unter Umständen keinen professionellen Schlüsselhintergrunddienst